Watercolor Sprays selber herstellen

Watercolour Sprays selber Herstellen

Als ich angefangen habe mich vermehrt mit dem Thema rund um Mixed Media zu beschäftigen habe ich mich nach verschiedenen Farbsprays umgesehen . Hier bei mir in der Schweiz wurde ich damals jedoch nicht wirklich fündig was diese Sprays anbelangt. Also habe ich ein paar Dinge ausprobiert um mir diese Sprays selber herzustellen. Die Variante mit den Watercolour Sprays war die erste welche ich heute immer noch benutze und ihre ganz eigenen besonderen Effekte erzielt.

Anwendung von Watercolour Sprays

Besonders toll lassen sich Sprays in Kombination mit Mixed Media Projekten anwenden, da es dort viele kleine Erhebungen gibt, die mit einem Pinsel kaum zu erreichen sind. Die flüssigen Sprayfarben kommen problemlos in die Vertiefungen hinein und verteilen die Farbe besonders gut. Doch es geht nicht nur um die Farbverteilung von “unpraktischen” Stellen. Mit Sprays lassen sich auch ganz andere Effekte erzielen als mit dem Pinsel. Durch die flüssige Farbe kann diese beispielsweise über das Objekt hinunterlaufen oder man kann Sprühpunkte verschiedener Grösse erzeugen. Mit Sprays lässt sich allerdings nicht sehr genau arbeiten, da der Austritt ja relativ gross ist. Eben andere Effekte 😉 . Die Watercolour Sprays haben die Eigenschaften der Wasserfarben und zeigen beim Trocknen die fleckigen Umrandungen die man von Wasserfarben kennt. Dies ist ein tolles Stilmittel, das man hier in Kombination mit Sprays einsetzen kann. Beispielsweise auch toll um Hintergründe oder Ähnliches zu gestalten. Die Watercolour Sprays lassen sich jedoch kaum Schichten, da beim erneuten darüber Sprühen die darunter liegende Schicht wieder angelöst und mit vermischt wird. Dies kann jedoch auch interessante Effekte geben, wenn man im entsprechenden Farbton bleibt.

Benötigte Materialien zur Herstellung

  • Flüssige Wasserfarbe: hier habe ich jetzt nur zwei Marken ausgetestet. Konnte da jedoch keinen nennenswerten Unterschied feststellen, bis auf den grossen Preisunterschied. Würde also sagen eine einfache preisgünstige Variante reicht da vollkommen aus.
  • Destilliertes Wasser: ist nötig, damit die Farben länger haltbar bleiben und nicht anfangen übel zu riechen, wie es bei normalem Leitungswasser der Fall wäre. Wenn du nur eine winzige Menge beispielsweise in einem Minimist anmischen möchtest und diese gleich verbrauchst reicht natürlich auch Leitungswasser. Ansonsten sind die Sprays recht ergiebig und ich würde daher dazu raten destilliertes Wasser zu verwenden.
  • Sprühflasche: hier kannst du eine beliebige Sprühflasche verwenden. Es eignen sich beispielsweise auch ausgediente Kosmetiksprühflaschen die du auswaschen und für die Farbsprays wiederverwenden kannst. Ich kaufe gerne die 100ml Flaschen von Bottleshop in Kombination mit dem Zerstäuber Aufsatz.
Materialien für Watercolour Sprays

Herstellung von Watercolor Sprays

Da nicht alle flüssigen Wasserfarben die gleiche Farbintensität haben, ist es schwierig hier eine genaue Angabe zu machen wieviel Farbe nötig ist für eine Flasche. Ausserdem sind die Vorlieben eines Jeden auch nicht gleich was die Intensität der fertigen Sprays anbelangt. So mögen einige gerne Sprays mit starken Farben die sie dann lieber direkt mit etwas reinem Wasser beim kreativen Arbeiten verdünnen während andere lieber mehrmals mit weicheren Farben drüber sprühen.

Die Sprühfarbe kannst du ganz einfach mischen indem du das destillierte Wasser in die Flasche gibst (lass dabei noch etwas Platz für die Farbe übrig) und dann mal ordentlich der flüssigen Wasserfarbe hinein gibst. Auf 100ml gebe ich ca. 4-5 kräftige Schübe rein, dies variiert auch recht stark je nach Farbton. Am Anfang besser erst mal weniger Farbe reingeben und das Ergebnis auf einem Blatt Papier oder Küchenrolle austesten (Achtung die Farbe ist nicht auf allen Untergründen gleich intensiv). Danach kann immer noch wieder Farbe nachgegeben werden bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Noch ein kleiner Tipp zur Vorbereitung der Sprühflasche: der Plastikhals des Sprühaufsatzes ist oft um einiges länger als die Sprühflasche selbst, ich finde für ein gutes Sprühverhalten ist dies eher hinderlich da es die Farbe nicht so gut und gleichmässig aufnehmen kann. Daher schneide ich diesen Plastikschlauch immer so weit ab, dass er bei geschlossenem Deckel leicht über den Boden ragt und somit die Öffnung nicht zugedrückt werden kann.

Sprühflasche

Hier kommst du direkt zu Bottleshop wo ich meine 100ml Sprühflaschen kaufe. Als Aufsatz verwende ich den Zerstäuber

Flüssige Wasserfarben

Aktuell verwende ich die flüssigen Wasserfarben von Vallejo. Hier kommst du direkt zum Anbieter Gerstaecker

ähnliche Themen

Acryl Spray
Acryl Sprays selber herstellen
Nächster Beitrag
Acryl Sprays selber herstellen
AcrylicPouring_Techniken

Acrylic Pouring – Techniken

Acryl Spray

Acryl Sprays selber herstellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü